Ausflugsziele rund um Dierscheid

Dierscheid ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung.




Bernkastel-Kues

Die idyllische Moselstadt wird von der ehemaligen kurfürstlichen Burg Landshut (13. Jahrhundert) überragt.
Sehenswert: Stadtzentrum, Marktplatz, Heimatmuseum " Graacher Tor", Weinmuseum, Cusanus-Geburtshaus, St. Nikolaus-Hospital, Puppen- und Spielzeugmuseum.



Echternach

Ausgangsort für Wanderungen durch die bizarre Felslandschaft der "luxemburgerischen Schweiz" mit dem Müllertal und Bedorf, die Stadt des heiligen Willibrod, dem zu Ehren die doppeltürmige Basilika erbaut wurde, die seinen Reliquienschrein birgt.
Bekanntester überlieferter Brauch aus Echternacht ist die "Springprozession". Jedes Jahr ziehen die Tänzer/Springer am Pfingstdienstag um 9:00 Uhr früh in Viererreihen - sich mit Hilfe von Tüchern gegenseitig festhaltend - durch die Straßen zur Basilika; zum Grabe Willibrods. Die Aktiven springen rechts und links versetzt vorwärts.



Fell

Jahrhunderterlanger Abbau von feinstem Tonschiefer, zu Dachschieferplatten, den berühmten "blauen Leyen", weiterverarbeitet.
Sehenswert: Besucherbergwerk Barbara-Hoffnung Fell im Nosserntal zwischen Fell und Thomm, es dokumentiert Geschichte und Technik des Schieferbergbaus.
Öffnungszeiten:
April bis Oktober, täglich von 10:00 - 17:00 Uhr, Tel.: 06502-988588



Freudenburg

Gotische Burganlage, 1337 von König Johann von Böhmen erbaut, als Teil eines größeren Burgenschutzsystems zwischen Trier und Luxemburg, sie diente der Sicherung der Heerstraße Trier-Metz, im 30jährigen Krieg Zerstörung der Burg, teilweise erhalten sind u. a. die dreigeschossigen Wohnbauten mit großen Sälen und gehauenen Tür- und Fensterstürzen mit gotischem Maßwerk.
Besichtigung jederzeit möglich. Führungen für Gruppen auf Anfrage, Tel.: 06581-81215



Freizeitparks

"Eifelpark" Gondorf bei Bitburg, Wild- und Erlebnispark in den Bergwäldern des Kylltales mit großem Freigehege, Bärenschlucht, Bergwildpark, Streichelzoo Spielhaus, Haus der Natur u.v.m.
Besichtigungen täglich ab Ostern bis Mitte Oktober, 9:00 - 18:00 Uhr in der Saison, 10:00 - 16:00 Uhr außerhalb der Saison, Tel.: 06565-2131

Eifelzoo Lünebach über 400 Tiere aus aller Welt in großen Gehegen und freier Wildbahn. Ganzjährig geöffnet von 9:00 - 18:00 Uhr. Tel.: 06556-816.

Wolfsfreigehege Merzig Wolfspark am Kammerforst, täglich geöffnet, Werner Freund, Wolfsforscher, bietet Führungen am Gehege der weißen Wölfe jeden ersten Sonntag im Monat um 16:00 Uhr an, Tel.: 06861-1051.

Walibi-Schlumpf-Park, Metz/Frankreich,Tel.: 00333-87517390



Grevenmacher/Luxemburg

Grevenmacher Weinort an der "Route du Vin" (Weinstraße), Sitz der Kellerei Bernard Massard
Sehenswert: "Jardin des Papillons", exotischer Schmetterlingspark, Tel.: 00352-758539
Öffnungszeiten:
April - Oktober von 9.30 Uhr- 17.30 Uhr.



Hermeskeil

Im Naturpark Saar-Hunsrück
Sehenswert:
Flugausstellung "Junior", flugtechnisches Museum, auf einer Fläche von 65.000 qm werden 76 Originalflugzeuge, flugtechnisches Detailmaterial, 80 Flugmotoren ausgestellt, Attraktion Concorde mit Café, Tel.: 06503-7693,
Öffnungszeiten: April - 2. November täglich von 9:00 - 18:00Uhr.

Dampflokmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk mit Lokschuppen, Drehscheibe, Gleisanlagen, 50 Loks, davon 38 Dampfloks, historische Eisenbahn-Raritäten, Tel.: 06503-1204.
Öffnungszeiten: Mitte März bis Anfang November an Wochenenden und Feiertagen von 10:00 - 18:00 Uhr; Juli und August auch zusätzlich von Mo. - Fr. von 10:00 - 16:00Uhr, Sa ,So, an Feiertagen 10.00-18.00 Uhr




Idar-Oberstein

Zentrum der deutschen Edelsteinindustrie, bekanntes deutsches Schmuckzentrum
Sehenswert:
Die Felsenkirche, Wahrzeichen der Stadt
Deutsches Edelsteinmuseum mit über 5.000 rohen und geschliffenen Edelsteinen und Edelsteinmaterialien, Diamantenschau
Steinkaulenberg einzige Edelsteinmine Europas, mit Achaten, Bergkristallen, Rauchquarzen.
Kupferbergwerk, Fischbach mit eindrucksvollen türkisfarbenen Tropfsteinhöhlen



Irrel

Irrel im Landkreis Bitburg-Prüm, im deutsch-luxemburgischen Naturpark und im Naturpark Südeifel gelegen
Sehenswert:
die Irreler Wasserfälle zwischen Irrel und Prümzurlay und die "Teufelsschlucht"

Westwallmuseum "Panzerwerk Katzenkopf", einziges zu besichtigendes Panzerwerk des ehemaligen Westwalls, 1937-1939 erbaut
Öffnungszeiten:
April bis September, Sonn- und Feiertags von 14:00 - 17:00 Uhr.



Konz

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof: Dokumente und Gegenstände aus früherer Zeit, Zeugnisse kompletter Häuser älterer Bauarten, die Aufschluss über die Wohn- und Lebensweise unserer Vorfahren geben, Wechsel- und Dauerausstellungen
Öffnungszeiten:
ganzjährig geöffnet Di - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa., So. u. an Feiertagen 10:00 - 18:00 Uhr, Einlass bis 1 Stunde vor Schließung! Tel.: 06501/9271-0

Kloster Karthaus: Weitläufige Klosteranlage aus dem Jahre 1680, Tel.: 06501-5760
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung.



Luxemburg Stadt

Die Stadt Luxemburg wurde 963 durch den Grafen Siegfried gegründet, heute Hauptstadt , mit der einst stärksten Festung Europas und kultureller Mittelpunkt.
Sehenswert: historische Stadt mit dem Place d'Armes, Blockfelsen, Bockkasematten, Fischmarkt, Drei Türme, Corniche, Kathedrale, Großherzögliches Palais, Staatsmuseum, Villa Vauban. Informationen: Syndicat d'initiative du tourisme, Tel.:00352-222809.


Mannebach

Mannebacher Brauhaus (eine der kleinsten Privatbrauereien Deutschlands), Hauptstraße 1, 54441 Mannebach, Tel.: 06581/99277



Mettlach

bekannt durch die berühmte Keramikfabrik Villeroy&Boch.

Keravision in der Alten Benediktiner Abtei, Tel.: 06864-81020, Keramikausstellung mit Videovorführung über Geschichte und Produktion der Keramikfabrik.
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 13.00 Uhr

Keramikmuseum "Schloss Ziegelberg", Tel.: 06864 - 811294. In 8 Sälen wird ein Einblick in die Keramikgeschichte und die Keramikherstellung vermittelt.
Öffnungszeiten:
April -Oktober: Di - So, an Feiertagen von 10.00 - 17.00 Uhr
November - März: Di - Sa 10.00-17.00 Uhr

Burg Montclair, nur zu Fuß oder per Rad ist die restaurierte Burg Montclair bei Mettlach an der Saarschleife erreichbar



Naurath

Gasthausbrauerei Zils (ebenfalls eine der kleinsten Privatbrauereien Deutschlands), Waldstraße 1, 54340 Naurath/ Eifel  Tel.: 06508/9171-0
http://Zils-Braeu.de


Rümelingen/Luxemburg

Nationales Grubenmuseum Rümelingen  Carreau de la mine Walert                                L-3714 Rümelingen Tel.: 00352- 5656881
Verborgene Welt 100 m unter der Erde
Öffnungszeiten:
täglich von 14 bis 17 Uhr  ( letzter Besuchsanfang )

 

Saarburg

Mühlen und Museen  Alte Saarburger Gewerbe- und Handwerksberufe werden im Amüseum präsentiert. Tel.:06581- 928117 und 994642


Trier

2000 Jahre alte Römerstadt, Angebote: Stadtführungen, Stadtrundfahrten, Römer-Express Tel.: Tourist-Information Trier, An der Porta Nigra, Tel.: 06501 - 978080
Sehenswert:

  • Porta Nigra - römisches Stadttor, 2. Jahrhundert
  • Kaiserthermen - Ruine eines römischen Bäderpalastes, 4. Jahrhundert
  • Amphitheater - Ruine einer römischen Arena für Gladiatoren- und Tierkämpfe
  • Barbarathermen - römische Badeanlage, 2. Jahrhundert
  • Römische Palastaula (Basilika) - Ev. Erlöserkirche
  • Dom - Bischhofskirche, röm. Kernbau
  • Liebfrauenkirche - frühste gotische Kirche in Deutschland, 13. Jahrhundert
  • St. Matthias-Abteikirche (Trier-Süd) - romanische Abtei- und Pfarrkirche, 10/12. Jahrhundert mit dem Grabe des Apostels Matthias
  • Kirche des Bischöflichen Priesterseminars (Jesuitenkirche) und Friedrich-Spee-Gruft-Gotische Hallenkirche des 13. Jahrhundert mit barockisierenden Elementen.
  • St. Paulin-Kirche (Trier-Nord) - Ein Juwel des Barocks im Rheinland
  • Städtisches Museum Simeonstift (an der Porta Nigra) - Dokumente der Stadtgeschichte, Kunstwerke etc.
  • Rheinisches Landesmuseum, Weimarer Allee
  • Thermenmuseum am Viehmarkt, römische Badeanlage
  • Spielzeugmuseum, Nagelstraße
  • Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Trier, Windstraße
  • Domschatzkammer - Sakrale Kunst der Spätantike und des Mittelalters
  • Schatzkammer und Ausstellung der Stadtbibliothek, Weberbach
  • Archäologische Original- und Abgusssammlung des archäolog. Institutes der Universität Trier, Trier-Tarforst
  • Karl-Marx-Haus, Museum, Brückenstraße
  • Studienzentrum Karl-Marx-Haus, Johannistraße 28





Zurück